Sonntag, 17. April 2016

Buschwindröschen auf Rügen


Letztes Wochenende wurden wir zu einem zauberhaften Kurzurlaub auf Rügen eingeladen. Am strahlend blauen Himmel weit und breit kein Wölkchen, die Sonne schien uns warm aufs Gesicht. Im lichten Schatten der Bäume wuchsen dichte Teppiche aus weißen Buschwindröschen, die flüsterten: Endlich ist der Frühling gekommen.

Unser kleiner Frodo am Strand, toll vor Freude. Ein Eis auf der Seebrücke, Vier-Gänge-Menü am Abend. So lassen wir uns das Leben gefallen.

BuschwindröschenBuschwindröschen
Seebrücke RügenRügen
Frodo auf RügenFrodo auf Rügen


Kommentare:

  1. Auf Rügen waren wir noch nie. Man kann halt nicht überall sein, danke für deine schönen Impressionen! Wie gehts den Hochbeeten?

    Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sigrun,

      danke für Deinen Kommentar. Wir waren schon das dritte Mal auf Rügen, immer nur für ein paar Tage. Es ist von Berlin recht nah, nur etwa zwei bis drei Autostunden. Ich finde es sehr erholsam, mal am Meer zu sein. Aber Ihr habt es ja auch wunderschön, mit all den Bergen! Und das gleich vor der Haustür.

      Den Hochbeeten geht's gut soweit, ein paar Kartoffeln habe ich sogar schon eingebuddelt. Nur der Herr Landpomeranze kommt mit dem Hochbeetaufsatz nicht hinterher. ;-) Die Herren brauchen halt immer etwas länger.

      Liebe Grüße
      Jessica

      Löschen
  2. An unsern Rügenurlaub erinnere ich mich gerne...direkt in Sellin waren wir oft an der wunderschönen Seebrücke...ein fantastisches Bild ist dir da gelungen.
    LG Marita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Marita! An einem so sonnigen Tag ist das Schießen von guten Fotos aber auch um ein Vielfaches leichter. :)

      Ich war zum ersten Mal an der Seebrücke. Wir mussten gleich an Loriot denken.

      LG Jessica

      Löschen

Und was denkst Du? Hinterlasse hier einen Kommentar - Deine Meinung zählt!