Donnerstag, 18. Mai 2017

Flieder oder: Wann ist man bei uns eigentlich heimisch?

FliederFlieder
FliederFlieder
FliederFlieder

Am 30. April - Fliederbüsche in ganz Mitteleuropa beginnen gerade in herrlichstem Violett und Weiß zu blühen - veröffentlicht Bundesinnenminister Thomas de Maizière zehn Thesen zu einer deutschen "Leitkultur" im Qualitätsmedium Bild am Sonntag. In der Einleitung schreibt er: "Nicht jeder, der sich eine gewisse Zeit in unserem Land aufhält, wird Teil unseres Landes." Beim Anblick des üppig blühenden Flieders, der im 16. Jahrhundert erstmalig aus der Türkei nach Mitteleuropa gebracht wurde, frage ich mich: Wie lange muss man denn hier leben, um zu uns zu gehören?

In letzter Zeit habe ich mich verstärkt mit dem Konzept des naturnahen Gartens beschäftigt. Aus ökologischer Sicht ist es sinnvoll, einheimische Pflanzenarten im Garten anzusiedeln, weil zum Beispiel die heimische Tierwelt besser auf sie eingestellt ist. Willst Du Deinen Garten streng mit einheimischen Stauden und Gehölzen gestalten, merkst Du aber schnell, wie einschränkend das sein kann.

Was bedeutet "einheimisch"?


Dienstag, 9. Mai 2017

Gemüsegarten im Mai

Tulpen im GemüsegartenTulpen im Gemüsegarten
Hochbeet: Erdbeeren und Knoblauch in MischkulturHochbeet: Kohlrabi und Radieschen
Hochbeet: RadieschenBlühpflanzen im Gemüsegarten

Einer der großen Vorteile am Gärtnerdasein ist ja: Ich bin immer braun wie ein Schokokeks. Sogar wenn das Wetter solche Fiesematenten mit uns veranstaltet wie zurzeit. Obwohl unser Osterurlaub in  Rom wegen eines gecancelten Fluges ausgefallen ist, bin ich während des verregneten und zu kühlen Aprils mindestens dreimal darauf angesprochen worden, wie erholt ich aussehen würde (na ja - wenn schon nicht von innen, dann halt von außen - läuft). Sobald die Sonne mal fünf Minuten scheint, sind wir eben draußen. So auch am letzten Wochenende. 

Sonntag, 23. April 2017

IGA 2017 in Berlin: Highlights im April


Von Berliner Gartenfreunden und Stadtpflanzen aus aller Welt heiß erwartet, hat sie in der letzten Woche endlich Eröffnung gefeiert: die Internationale Gartenausstellung (IGA) 2017 in Berlin. Die Landpomeranzes hält da nicht einmal das wechselhafte Wetter im kuschlig Warmen. Regenjacken an, Fotoausrüstung eingepackt und ab in die Beete! Nur dass es diesmal eben nicht unsere eigenen waren. Lest hier unseren ersten Bericht und scrollt Euch durch den Fotoexzess. Wenn Ihr am Ende richtig Lust auf einen eigenen Ausflug nach Marzahn-Hellersdorf habt, findet Ihr auch gleich alle wichtigen Infos, um Euren Besuch zu planen.


Was ist neu auf der IGA 2017? Was gibt es zu sehen?


Samstag, 8. April 2017

Gemüse vorziehen III: pikieren

Gemüse pikierenGemüse pikieren
Gemüse pikierenGemüse pikieren

Die Rettiche haben sich ganz schön Zeit gelassen, aber vor ein paar Tagen war es endlich soweit. Ich konnte den nächsten Schritt in Angriff nehmen und das Gemüse pikieren. Nun warte ich nur noch auf die Tomaten und die Sommerblumen.

Der richtige Zeitpunkt zum Pikieren ist gekommen, wenn die kleinen Pflanzen das erste charakteristische Blattpaar nach den Keimblättern entwickelt haben. Auf den Fotos seht Ihr deutlich den Unterschied zwischen den Blättern.

Was bedeutet "Gemüse pikieren" und warum macht man das?


Mittwoch, 5. April 2017

Kartoffelturm anlegen: Frühling im Gemüsegarten

Kartoffelturm anlegenKartoffelturm anlegen

Der Gemüsegarten leuchtet in Gelb in der Sonne. Im Hintergrund erblühen die Forsythien und zwischen den Hochbeeten die Narzissen in österlicher Pracht. Zeit für neue Projekte! Die Hochbeete, das Gewächshaus und die Pflanzsteine sind weitgehend bestückt. Am letzten Wochenende haben wir nun noch zwei Kartoffeltürme gebaut. Einen Kartoffelturm anlegen, das bedeutet - wie so oft bei mir - platzeffizientes, vertikales Gärtnern auf minimaler Fläche.

Kartoffelturm anlegen: So gelingt es Euch


Montag, 3. April 2017

Gemüse vorziehen II: Tomaten und Kürbisse


Die Tomatensamen und Kürbiskerne sind in die Töpfe gekommen! Seit vier Wochen ziehe ich bereits Rettich und Kohlrabi im Balkongewächshaus vor und bin damit für die Frühkultur im Hochbeet etwas spät dran. Nun folgt also schon der zweite Streich. Tomaten, Kürbisse und anderes wärmeliebendes Gemüse solltet Ihr im Haus vorziehen. Bei mir befinden sie sich direkt am Südfenster in der Küche neben Sommerblumen wie Schwarzäugiger Susanne und Tagetes. Wenn Ihr wie ich unter chronischem Platzmangel auf der Fensterbank leidet, könnt Ihr auch Teleskopstangen in den Fensterrahmen klemmen. Wie Ihr seht, habe ich daran kleine Töpfe aufgehängt.

Wieso überhaupt Gemüse vorziehen und nicht direkt säen?


Mittwoch, 29. März 2017

Im März im Britzer Garten

Krokusse im Britzer GartenKrokusse im Britzer Garten
NarzisseNarzisse
BlausternBaumblüte
  EnteGräser

Letztes Wochenende hatten wir wieder herrlichstes Frühlingswetter, das wir diesmal nur zum Teil im Garten genossen haben. Am Sonntag besuchten wir stattdessen mit unserem Neffen den Britzer Garten. Der Heuschnupfen hält sich zum Glück noch im erträglichen Bereich, denn gerade in dieser schönen Anlage im Süden Berlins schwirren die Birkenpollen im April in Massen durch die Gegend. Die Tulpen blühen noch nicht, stehen aber schon in den Startlöchern. Dafür erfreuten wir uns an Frühblühern wie Blaustern, Krokussen und Osterglocken. Auch die ersten Bäume stehen bereits in Blüte.

Freitag, 24. März 2017

DIY: Beetstecker aus dem 3D-Drucker

Beetstecker aus dem 3D-DruckerBeetstecker aus dem 3D-Drucker

So macht Gärtnern auch Herrn Landpomeranze Spaß: Ich habe meinen lieben Mann gebeten, mir eine paar schöne Beetstecker mit dem 3D-Drucker herzustellen, damit ich weiß, was ich wo ausgesät habe. Momentan stehen hier bei uns drei (!!!) solcher Drucker herum. Einen haben wir temporär bei uns zur Reparatur, einer ist betriebsbereit und einer muss noch fertig gebaut werden. Kein Wunder, dass sich meine Begeisterung normalerweise in Grenzen hält. Wenn ich meinen Mann mal um einen Druck bitte und damit endlich den seiner Meinung nach adäquaten Enthusiasmus an den Tag lege, ist er immer gleich voller Freude bei der Sache. Gesagt, getan: In einigen Stunden Arbeit hat er mir mehr als 25 Kräuterschildchen für das Gemüsebeet gedruckt. Den Schriftzug hat er mir noch unaufgefordert hübsch weiß gestrichen (mein Mann so: "Das muss doch gut aussehen! Das ist 3D-Drucker-Ehre!")

Mit dem 3D-Drucker Beetstecker herstellen - so geht's


Donnerstag, 9. März 2017

Vorfrühling im Garten

WinterlingeSchneeglöckchen
 KrokusseFrodo im Garten

Das letzte Wochenende war ganz unserem Garten gewidmet. Bei dem großartigen, sonnig-warmen Wetter hat sich das auch angeboten. Während wir schufteten, ließ sich Frodo natürlich gemütlich die Sonne auf den Pelz scheinen.

Was waren wir fleißig - Stauden und einige Gehölze geschnitten und gehäckselt, Kompost umgesetzt, Hochbeete aufgefüllt und ein Spalier für die Taybeeren und Himbeeren haben wir errichtet. Nicht nur der Häcksler, sondern auch unsere Rücken gaben irgendwann den Dienst auf. Das erste Gartenwochenende hat uns einen kräftigen Muskelkater beschert. Trotzdem fühlten wir uns abends erschöpft und glücklich. Kein Wunder - wenn man zum ersten Mal im Gras sitzen und die warmen Sonnenstrahlen im Gesicht spüren kann, ist das ein besonders schöner Start in die Saison. Ein paar Frühblüher - Winterlinge, Krokusse und Schneeglöckchen - hatten schon ihre Köpfchen aus der Erde gestreckt und begrüßten uns mit leuchtenden Farbtupfern im Braungraugrün des noch winterlichen Gartens.

Samstag, 4. März 2017

DIY: Ikeahack - Klingsbo Vitrine als Gewächshaus

Vitrine als BalkongewächshausKlingsbo Vitrine als Balkon-Gewächshaus

Zieht Ihr Euer Gemüse so wie ich selbst vor? Dann kennt Ihr sicher das Problem: Der Platz ist knapp, vor allem am hellen Fenster. Besser als im Haus funktioniert die Anzucht bei Pflanzen, die etwas niedrigere Temperaturen vertragen, ohnehin im Gewächshaus. Dort bekommen die Pflanzenbabys das Licht, das sie dringend brauchen. Wir haben zwar ein Gewächshaus in unserem Kleingarten, doch im Moment bin ich noch nicht täglich draußen vor Ort, um mich angemessen liebevoll um meine Zöglinge zu kümmern. Besonders bis zur Keimung muss die Erde zweimal täglich befeuchtet werden. Je nach Wetterlage müsst Ihr auch die Temperatur kontrollieren. Ist es zu kalt, benötigen die Pflanzen extra Schutz. Heizt sich das Gewächshaus in der Sonne zu stark auf, müsst Ihr lüften. 

Darum habe ich unseren Balkon zur Pflanzenaufzuchtstation erkoren und Balkongewächshäuser aufgestellt. Im Handel sind spezielle Anlehngewächshäuser für den Balkon erhältlich. Für viele Balkone sind jedoch selbst die kleineren Exemplare noch zu groß. Ich brauchte ein sehr schmales Gewächshaus mit etwa 45 cm Breite. So etwas gibt es aber nicht. Also habe ich bereits letztes Jahr kurzerhand eine Vitrine bei Ikea gekauft. Klingsbo besteht aus Glas mit beschichtetem Metall und ist somit gut wetterfest. Damit Ihr die Klingsbo Vitrine aber als Gewächshaus verwenden könnt, bedarf es eines kleinen Ikeahacks.

Klingsbo Vitrine in ein Gewächshaus verwandeln - so geht's


Dienstag, 28. Februar 2017

Gemüse vorziehen I: Kohlrabi & Rettich aussäen

Gemüse vorziehen: Kohlrabi aussäenGemüse vorziehen: Kohlrabi aussäen

Morgen beginnt endlich offiziell die Gartensaison. Seit einigen Tagen ist das Wetter schon richtig frühlingshaft. Auf die Stürme der letzten Woche folgten Sonnenschein und ein Temperaturanstieg. Jetzt ist der Zeitpunkt für die Pflanzenanzucht ideal. Wollt Ihr auch Euer eigenes Gemüse vorziehen und dadurch viel Geld sparen? Kohlrabi und Rettich könnt Ihr jetzt in Töpfe aussäen und sie dann in einigen Wochen ins Frühbeet setzen.

Im letzten Jahr habe ich einen genauen Plan für den Gemüsegarten und die Anzucht erstellt. Danach bin ich für die Frühkultur bereits etwas spät dran. Es ist höchste Zeit, das erste Gemüse vorzuziehen, damit die Beete im Mai wieder für die Hauptkultur frei werden. Für die Frühkultur eignen sich Gemüsesorten, die etwas Kälte vertragen und sich zudem durch eine kurze Kulturdauer auszeichnen, wie eben Kohlrabi, Rettiche oder auch Radieschen. Die Zeit zwischen Pflanzung und Ernte beträgt nur wenige Wochen. Auch Zwiebeln, Feldsalat oder Spinat eignen sich sehr gut für die frühe Kultur. Während viele der genannten Gemüsearten im März direkt ins Beet gesät werden können, benötigen Kohlrabi und Rettich etwas Vorsprung durch Vorkultur und sollten nach dem Auspflanzen dann auch erst einmal mit Vlies abgedeckt werden.

Gemüse vorziehen - so geht's: Kohlrabi & Rettich


Ihr benötigt:

Montag, 27. Februar 2017

Gartentour: Unser Garten im Überblick


Bevor die Gartensaison endlich, endlich beginnt, habe ich mir die Mühe gemacht und einen Rundgang durch unseren Garten für Euch zusammengestellt. Nun könnt Ihr unsere kleine Oase auf einen Blick erfassen und Euch auf eine virtuelle Tour durch die verschiedenen Gartenbereiche und Jahreszeiten begeben. Die Gartentour findet Ihr ab sofort auch oben links als eigenen Menüpunkt. Ich werde die Fotos ab und an durch aktuelle Aufnahmen ergänzen. Die Übersicht ist nicht zu hundert Prozent maßstabsgetreu, da mir keine frei verfügbare Gartenplanungssoftware zugesagt hat und ich sie deshalb frei gezeichnet habe. Aber Ihr bekommt eine ganz gute Idee von der Einteilung. Das Bild vergrößert sich, wenn Ihr es anklickt.

Der Garten im Überblick



Gartenüberblick: Eckdaten

Montag, 13. Februar 2017

Vertäfelung: Altbau-Look in der Neubauwohnung

Vertäfelung: Altbau-Look

Wer - abgesehen von überzeugten Minimalisten - träumt nicht vom romantischen Charme einer Altbauwohnung? Meterhohe Decken, Stuck, Vertäfelung, Flügeltüren, ein echter alter Holzfußboden… Gerade in Berlin ist Architektur untrennbar mit dem Bild wunderschöner alter Stadthäuser wie zum Beispiel in Schöneberg oder Charlottenburg verbunden. Wohnt Ihr nicht im Altbau, müsst Ihr aber nicht traurig sein. Den Look könnt Ihr Euch mit ein paar Tricks auch so in Eure vier Wände holen.

Leider haben Altbauwohnungen auch nicht wegzudiskutierende Nachteile. So herrschaftlich ein vier Meter hohes Wohnzimmer auch anmuten mag - es weist im Vergleich zu einem Neubau fast das doppelte Raumvolumen  auf, das beheizt werden muss. Eine Altbauwohnung warm zu bekommen, zu vertretbaren Kosten, ist nicht einfach. Auch neigen die alten Häuser oft zu zugigen Fenstern und Schimmelproblemen. Natürlich gibt es tolle modernisierte Wohnungen, aber dann wird es richtig teuer.

Montag, 23. Januar 2017

Kommoden verschönern: Ikea Rast & Co

Kommode verschönernRast Kommode verschönern

Ich liebe den klassischen Look alter Möbel. Leisten kann ich sie mir in der Regel nicht. Zum Glück krempeln die Landpomeranzes gern die Ärmel hoch und schrecken vor einem bisschen Werkeln nicht zurück. Sicher erinnert Ihr Euch auch an unsere beiden Ivars - eines eher klassisch, eines etwas moderner - die wir gehackt haben? Ich bin immer wieder erstaunt, was für einen Unterschied Zierleisten, etwas Farbe und ein paar neue Griffe machen. Ganz nach Eurem Gusto könnt Ihr so einfache und günstige Kommoden verschönern - ganz einfach.

Holz-Kommoden à la Rast verschönern - so geht es


Das simple kleine "Rast" (oben rechts) aus naturbelassenem Kiefernholz gibt es bei Ikea für nur 30 Euro. Diese Kommode zu verschönern und ihr einen ganz neuen Look zu verpassen, ist kinderleicht.

Samstag, 14. Januar 2017

Life Hack Neujahrsputz: ökologische Putzmittel selber herstellen


Habt Ihr mal gezählt, wie viele Wasch- und Putzmittel Ihr in Euren Schränken zu stehen habt? Viele Spezialreiniger wie Fensterspray, Essigreiniger, Toilettenreiniger, Rohrreiniger, Spülmittel, Waschmittel und und und sind schädlich für Umwelt und Gesundheit und kosten darüber hinaus viel Geld. Außerdem entsteht jede Menge überflüssiger Verpackungsmüll. Wenn Ihr auf allergieauslösende und umweltbelastende Mittel verzichten und trotzdem ganz einfach wirksame Putzmittel selber für kleines Geld herstellen wollt, braucht Ihr nur wenige Zutaten.

Während der gemütlichen, schummerigen Weihnachtszeit muckeln wir uns gern so richtig ein. Wenn dann die Feiertage und der Jahreswechsel rum sind, geht es bei mir aber auch schon wieder los und ich werde hibbelig. Die erste Gartenlust beginnt sich zu regen, aber bis zum Frühling sind es noch so viele Wochen. Deswegen wird in arbeitsfreien Stunden erst einmal die Wohnung auf Vordermann gebracht. Wir sind eher kreativ-chaotisch als pedantische Ordnungsfanatiker. Doch zum Jahresbeginn habe ich oft das Bedürfnis, mich mit der Weihnachtsdeko auch von anderen Altlasten zu befreien. Dann fangen wir an, zu entrümpeln, auszusortieren und gründlicher als sonst zu putzen. Auch die Fenster, Küchengeräte und Schränke nehmen wir uns dann vor.

Manchmal mag das Digitale uns ja dümmer machen, doch in vielerlei Hinsicht hilft es uns im Alltag. Dem Internet sei Dank weiß ich seit einiger Zeit, dass ein paar einfache Mittel absolut reichen, um den kompletten Haushalt zu schmeißen. Habt Ihr folgendes im Schrank, seid Ihr für alle Lebenslagen gerüstet:

Dienstag, 10. Januar 2017

Neujahrsempfang auf der Grünen Woche


Schaut mal, was für eine nette Einladung wir bekommen haben. Im November habe ich die Ausbildung zur Gartenfachberaterin absolviert. Die Prüfung habe ich auch bestanden und nun findet Ende Januar die Übergabe der Urkunden und Ausweise auf der Grünen Woche statt. Danach gibt es dann noch eine Party. Rock 'n' Roll in der paradiesischen Blumenhalle klingt doch großartig, oder? Dann können wir ja endlich einmal unsere Boogie-Woogie-Tanzkenntnisse erproben. 

Erst das prima Wochenendseminar und nun noch das. Der Berliner Landesverband der Gartenfreunde lässt sich nich lumpen!