Mittwoch, 7. September 2016

Verlosung Food & Farm



Heute habe ich mal ein kleines Schmankerl für Euch. Die Food & Farm hat mich gebeten, die zweite Ausgabe ihrer frisch erschienenen Zeitschrift hier vorzustellen. Ich verlose fünf Exemplare der September-/Oktober-Ausgabe unter allen von Euch, die mir bis zum 17.09. unter diesem Artikel einen Kommentar hinterlassen.

Wir sind schon wieder im Obst- und Gemüsefieber. Täglich ernten wir viele kleine süße Wildtomaten und eine unserer Auberginenpflanzen trägt endlich eine wunderschöne kleine Frucht. Wir essen immer noch an unserem Eimer Kartoffeln und ich habe den ersten Kuchen des Jahres aus unseren eigenen Äpfeln gebacken. Lecker! Die Anbaufläche reicht mir nicht mehr aus, deswegen arbeiten wir gerade fleißig an der Erweiterung um einige Hochbeete. Die Enthüllung folgt bald. 

An komplette Selbstversorgung ist für uns Stadtgärtner ja leider meist nicht zu denken, dafür reichen die zur Verfügung stehenden Flächen einfach nicht aus. Trotzdem - wer wie wir Spaß an der Pflege und Ernte des eigenen Bio-Gemüses hat und sich dafür interessiert, wo sein Essen herkommt, wird sich mit Wonne durch die Food & Farm schmökern.


Auf 114 informativen und spannend zu lesenden Seiten bietet die im Deutschen Landwirtschaftsverlag erscheinende Food & Farm Geschichten, Best-Practice-Beispiele von Berufs- und Hobbyfarmern, Reportagen, Berichte über die Herkunft hochwertiger Lebensmittel, Rezepte und Tipps rund um den Gemüsegarten in der Stadt und auf dem Land.

Sehr spannend ist in dieser Ausgabe zum Beispiel das Interview mit dem Heidelberger Brüterei-Besitzer Werner Hockenberger zu lesen. Im kontroversen Gespräch klärt er über das heikle Thema der Tötung von männlichen Küken in deutschen Brütereien auf. Auch sehr hilfreich: Ein großer Artikel über den Kompost, seine Entstehung und die Bodenlebewesen, die dabei fleißig mithelfen (für alle, die nach meinem Artikel noch mehr dazu lesen möchten). Und schließlich hat es mir das Titelthema "Ährensache" besonders angetan, vor allem die großartigen Brotrezepte.

Die Food & Farm kommt mir ganz bestimmt nicht das letzte Mal unter die Lesebrille. Allen kritischen und informierten Konsumenten, die sich für gutes Essen und das eigene Obst und Gemüse begeistern, die Wert auf Regionalität und Nachhaltigkeit legen, sei herzlich empfohlen, sich die Food & Farm einmal am Kiosk zu besorgen. Oder hinterlasst mir doch einfach einen Kommentar, nehmt an meiner Verlosung teil und bekommt die aktuelle Ausgabe dann vielleicht kostenlos zugeschickt?!



Kommentare:

  1. Ach, wie toll! Auch falls ich nicht gewinne freue ich mich, über Deinen Blog auf diese neue Zeitschrift gestoßen zu sein. Die wird sicher bald mal auf unserem Couchtisch landen:) Ganz liebe Grüße, Melli G.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Melli,

      danke für Deinen lieben Kommentar. Schickst Du mir Deine Postadresse bitte an berlinerlandpomeranze@vollbio.de, damit der Verlag Dir die Ausgabe zuschicken kann?

      Liebste Gartengrüße!
      Jessica

      Löschen

  2. Ich bin begeistert <3 Hüpfe gerne in den Lostopf und hoffe die Glücksfee findet mich. Ich würde mich sehr darüber freuen wenn ich gewinne, das ist ja ein Hammer Gewinn. Und vielen Dank für diese wunderbare Verlosung

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, das hat ja geklappt, liebe Rosalieana! Ich danke Dir für Deinen netten Kommentar. Soll ich dem Deutschen Landwirtschaftsverlag die Postadresse aus dem Impressum Deines Blogs als Kontaktadresse für die Zusendung der Zeitschrift nennen?

      Liebe Gartengrüße!
      Jessica

      Löschen
  3. Gutes Essen mit regionalen Zutaten ist uns super wichtig !
    Liebe Grüße, Hanni
    hanni2610[at]gmx[pkt.]de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Hanni, danke für Deinen Kommentar! Dann kannst Du Dich ja schon auf die Food & Farm freuen. :-) Ich habe Dir gerade eine E-Mail geschrieben. Ich brauche noch Deine Postadresse, damit der Verlag Dir die Ausgabe zuschicken kann.

      Liebe Grüße
      Jessica

      Löschen
  4. Ein sonniges Hallo aus dem Raum Ludwigsburg,
    bin durch Zufall hier in Deinem Block gelandet als ich das Internet nach Informationen zum Thema Hochbeet durchforstet hab und als ich sah das Du ebenfalls auf Pinterest bist gleich mal in Deine Pinwand zu diesem Thema gespickt und hab festgestellt Dir fehlt ein wichtiger Pin!!!
    Die Hochbeete von Gartenfrosch die es mir angetan haben und ich nun seit diesem Wochenende dabei bin einen für meine Familie nachzubauen!
    Ich fand es schon immer toll, wenn man die Möglichkeit besitzt, selbst grünes Verzehrbares anzubauen!

    Dann wünsche ich noch viel Spaß ist deinem Block und werde desöfteren mal reinschauen!

    Mit freundlichem Gruß
    Oliver Schatz

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Oliver, vielen Dank für Deinen netten Kommentar und Deinen Tipp! Schick mir doch bitte mal Deine Postadresse an berlinerlandpomeranze@vollbio.de, damit der Verlag Dir die Ausgabe der Food & Farm schicken kann.
      Liebe Grüße
      Jessica

      Löschen

Und was denkst Du? Hinterlasse hier einen Kommentar - Deine Meinung zählt!